Skip to main content
Maria von Linden Calw Gymnasium

Beeindruckende Autorenlesung mit Tom Franklin in Heidelberg

Erstellt von Daniela Bogenschütz |

M-I crooked letter

crooked letter I

crooked letter

crooked letter I 

humpback humpback I 

 

... so eine Eselsbrücke, die vielen Grundschülern in den amerikanischen Südstaaten hilft, das Wort Mississippi richtig zu schreiben – der „crooked letter“ steht hierfür für das –s. 

Und auch wenn wir hier nicht in den amerikanischen Südstaaten sind, so sind die Worte crooked letter, crooked letter auch bei uns in vieler Schülermunde, sind es die Titelworte des Romans, den viele angehende Abiturienten gerade in ihren Englischkursen lesen. 

Der Autor dieses Romans, Tom Franklin, befindet sich gerade auf Leserreise in Baden-Württemberg und wir waren überglücklich darüber, noch Karten für unsere Klassen 12 zu ergattern.

In der prunkvollen Stadthalle in Heidelberg las Tom Franklin aus seinem Roman vor und machte uns mit vielen persönlichen Erzählungen eindrucksvoll deutlich, welch enge Beziehung zwischen seinem Leben und dem Roman besteht. Indem er sich auch viel Zeit für Fragen von Schülerseite nahm, gelang es ihm, sich in rund zwei Stunden den Schülern ganz und gar authentisch zu präsentieren und die jugendliche Menge immer wieder zum Lachen zu bringen. 

Auch die Schülerkommentare machen deutlich, dass sich die Fahrt nach Heidelberg für uns auf jeden Fall gelohnt hat: 

„ Beim Lesen mochte ich Larry nicht besonders – doch nachdem mir klar geworden ist, wie sehr Tom Franklin sich auch in Larry widerspiegelt, kann ich die Person mit ganz anderen Augen betrachten und finde sie sympathisch!“ 

„Es war beeindruckend zu sehen, dass sich ein Außenseiter nicht nur in unserem fiktiven Roman wandeln und zu einer erfolgreichen und durchweg sympathischen, warmen Person entwickeln kann – ich kann das Buch nun ganz anders wahrnehmen!“

„Toll fand ich, dass er Fragen ganz direkt beantwortet hat …“ 

… und noch toller fanden wir natürlich, dass er gleich zwei Fragen von Seiten des Maria von Linden Gymnasiums in der großen Runde beantwortet und uns mit der Aussprache unseres Schulnamens ganz persönlich noch mehr erheitert hat! 

Unsere Schülerinnen und Schüler bei der Autorenlesung mit Tom Franklin in Heidelberg.