Skip to main content
Maria von Linden Calw Gymnasium

"Josefine Flik liest am besten vor", Zeitungsbericht über den Vorlesewettbewerb am MvLG

Erstellt von Roland Stöß |

Calw-Stammheim (rs). Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb des Maria von Linden Gmynasiums (MvLG) wurde in diesem Jahr Josefine Flik. Die junge Vorleserin darf nun zum Regionalentscheid fahren.

Seit 60 Jahren wird dieser Wettstreit, einer der größten bundesweiten Schülerwettbewerbe, vom Börsenverein des Deutschen Buchhandel ausgetragen. Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten wird im Juni 2019 der Bundessieger gekürt. Dann haben deutschlandweit 600 000 Schüler teilgenommen.

Bei der schulinternen Ausscheidung in Stammheim wurde ein gutes Dutzend von Kriterien bewertet. Wie sicher und flüssig wird gelesen, wie deutlich ist die Aussprache, ist das Lesetempo angemessen und wie wurden Pausen gesetzt, wurde der Text inhaltlich und atmosphärisch gut erfasst und umgesetzt und ist die Stimmung des Geschehens vermittelt worden? Das waren nur einige der Punkte, auf die Wert gelegt worden ist.

Sechsköpfige Jury

Antreten durften die jeweiligen Sieger der sechsten Klassen. Eine sechsköpfige Jury hatte mit der Siegerermittlung eine schwierige Aufgabe zu bewältigen. Zumal die drei Mitkonkurrenten Alex Risse, Jana Heer und Anne-Sophie Stickel aus den Parallel-Klassen ebenfalls vorzügliche Lese-Leistungen boten.

Alex Risse, Josefine Flik, Anne-Sophie Stickel und Jana Heer (von links) waren die besten Vorleser.